Gilles Marchand

Im Takt der Volksmusik

Die Volksmusik und ihre spezifische Kultur sind tief in der Identität unseres Landes verwurzelt. Und am Standort Siders, genau auf der Sprachgrenze und im Herzen einer grossen Alpenregion, zeigt sich diese Beziehung in ihrer ganzen Dimension.

Ob Chorgesang oder Schwiizerörgeli, Blasmusik oder klassische Volksmusik, in allen Regionen finden sich in der Volksmusik die weitaus meisten Musikerinnen und Musiker unseres Landes. Sie bauen Brücken zwischen den Instrumentengattungen, den Sprachen, den Altersgruppen und den Kulturen.

Hierin decken sie sich mit dem Service public in Radio und Fernsehen, dessen Sendungen ebenfalls die ganze Schweiz und alle ihre Bewohnerinnen und Bewohner zu fesseln vermögen.

Daher beschränkt sich die SRG SSR in der Sparte Volksmusik nicht auf die reine Wiedergabe von Musikproduktionen.

Es geht ihr vielmehr um eine echte Partnerschaft zur Förderung der Volksmusik und der Volkskultur, Etwa, indem sich die SRG zusammen mit den Musikvereinen bei Festveranstaltungen und Konzerten engagiert. Der Gedanke an die Eidgenössischen und Kantonalen Musikfeste liegt in diesem Zusammenhang nahe, ebenso die 1.August-Feiern. Auch das von RTS ins Leben gerufene Festival de Moudon oder auch das grosse Weinfest (Fête des Vignerons) im Kanton Waadt im Jahr 2019.

Zehntausende, meine Damen und Herren, und nicht selten gar Hunderttausende Volksmusikliebhaber verfolgen unsere Fernseh- und Radiosendungen, vor allem die MusikWelle.

In diesem Zusammenhang sind drei zentrale Aspekte der SRG-Strategie im Volksmusikbereich hervorzuheben:

In erster Linie versuchen wir die Volksmusik «aus ihrer Ecke herauszuholen» und sie nicht nur über spezialisierte Sender wie MusikWelle, sondern auch über die allgemeinen Sender wie la Première, SRF 1, RETE Uno, RTR oder auch unsere Fernsehsender einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Dank dieser Programmstrategie erreichen wir das grösstmögliche Publikum.

Zweitens ist unsere Strategie deutlich überregional ausgerichtet. So wird beispielsweise Potzmusig jede Woche von RTS übernommen und in der Westschweiz mit einer eigenen Sendungsleitung und Gästen aus der Region ausgestrahlt werden. Damit nicht genug: Potzmusig wird auch in der Westschweiz Aufnahmen machen. Jede Woche übernimmt die RETE La Una Teile des Kiosque à Musique, zudem beliefert RTR die anderen Sender regelmässig mit Aufnahmen. Zusammen produzieren wir die Übertragungen der Basler Fasnacht, des Zürcher «Sächsilüüte», des Basel Tattoo und natürlich der 1. August-Feiern. In unseren Beiträgen zur Volksmusik lebt und atmet die Idée suisse!

Und zudem interessieren wir uns für den musikalischen Nachwuchs, die Jungtalente. Dies ist fast unsere wichtigste Aufgabe. Wir fördern sie zum Beispiel mit der Nachwuchsakademie unseres Kiosque à musique, etwa am grossen TV- und Festivalfinale vom 11. Juni in Moudon. Oder auch im Rahmen einer äusserst spannenden Initiative, die ab Mai über eine Facebook-Seite Inhalte von RTS anbietet und junge Musikerinnen und Musiker aus der Westschweiz vorstellt. Hier geht es um Inhalt, Partizipation und Interaktion.

Volksmusik für die Jugend, Volksmusik auf den sozialen Netzen zusammen mit der SRG, das ist echte «Nachwuchsförderung»! Daher ist es auch besonders wichtig, dass wir auch in Zukunft dem Schweizer Publikum gemeinsam diese Angebote bieten können. Es darf nicht sein, dass die Volksmusik durch die legitime Diskussion über den audiovisuellen Service public Kollateralschäden davonträgt.

Es gibt derzeit Stimmen, die sich tatsächlich für die Abschaffung unserer Musiksender aussprechen. Dieser Ansatz ist falsch. Erstens lässt sich die Medienfinanzierung in der Schweiz sicher nicht auf diesem Wege regeln.

Zweitens stellt sich die Frage, wer denn die Lücke füllen könnte und würde, die unsere engagierten Mitarbeitenden – Jean-Marc Richard in der Westschweiz, Beat Tschümperlin und Nicolas Senn in der Deutschschweiz,  Carla Norgauher im Tessin und Giusep’ Descurtins in Graubünden – hinterlassen würden!

Und schliesslich benötigt unser Land in allen Sprachen und Regionen einen audiovisuellen Service public, der die Schweiz in der ganzen Vielfalt gerade ihrer Volkskulturen vermitteln kann!

 

Rede anlässlich der 40. Versammlung des Verbandes Schweizer Volksmusik in Siders

Compléments multimédia

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.